Auf der Suche nach DEM Schokokuchen…

… muss das Ziel natürlich ein Brownie sein!
Vor einiger Zeit fragte ich eine liebe Freundin – ihres Zeichens geniale Hobby-Bäckerin – nach DEM Schokokuchen. Hat sie ein Rezept für mich? Ja, hatte sie. Und es kam wie aus der Pistole geschossen. Es erinnerte mich an ein Rezept aus der aktuellen Lecker Bakery. Sehr ähnlich. Also nahm ich mir das Rezept wieder hervor und fing an, ein wenig daran zu basteln. Dabei kam folgendes heraus:

 

Schoko-Schoko-Schoko-Kuchen

für eine quadratische Springform, ca. 16 x 16
Butter 125g
Schokolade (mind. 70%) 200g
Eier M 2
dunkler Muscovado 80g
Meersalz 1 Prise
Mehl (Dinkel) 100g
Backkakao 25g
Backpulver 1/2 Teelöffel

Backofen auf 150° Umluft (175° E-Herd) vorheizen, Backform vorbereiten.
Schokolade in Stücke brechen und gemeinsam mit der Butter bei schwacher Hitze schmelzen (ich empfehle ein Wasserbad, dann brennt auch garantiert nichts an).
Die Eier mit dem Muscovado und dem Salz zu einer dicken Creme aufschlagen. Schoko-Butter sofort in die Creme rühren.
Mehl, Kakao und Backpulver mischen und zügig unter die Schokoladenmassen rühren. Teig in die Form geben und circa 25 Minuten backen. Da es sich um einen Brownie handelt, den Teig aus dem Kuchen nehmen, bevor bei der Stäbchenprobe keine Teigreste mehr am Stäbchen kleben bleiben.

Variation
aus dem Brownie wird ein perfekter Schokokuchen, wenn man die Zugabe von Backpulver etwa verdoppelt und den Kuchen durch backen lässt.

Mit Brownies spielen
macht richtig Spaß. Aus der amerikanischen Backstube wissen wir, dass man mit Brownies so einiges veranstalten kann. Ich habe dieses Mal mit Marshmallows experimentiert. Dazu einfach dem oben stehenden Rezept noch ca. 50g amerikanische Marshmallows hinzufügen. Diese halbieren oder vierteln. Nur etwa 1/3 des Teigs in die Backform streichen, dann die Hälfte bis 2/3 der Marshmallows auf dem Teig verteilen, den Rest des Teigs darüber streichen und die restlichen Marshmallows obenauf setzen. Dabei etwas andrücken. Wie im Rezept oben angegeben backen.

Diese Brownies bzw. der Schokokuchen wird extrem schokoladig, dabei aber nicht zu süß. Und damit das Auge was zu schauen hat, hier ein paar Impressionen 😉

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s