Something blue…

Something old, something new, something borrowed, something blue and a silver six-pence in her shoe.

Ich finde Hochzeitsbräuche toll. Als Kind habe ich so manche Hochzeit miterlebt. Damals hat mir vor allem das Entführen der Braut am besten gefallen. Mittlerweile hat sich mein Horizont geweitert. Ob die Bräute von damals auch blaue Strumpfbänder getragen haben? Die Bilder verraten da leider nichts 😉

Meine Freundin Anna hatte an ihrem großen Tag ein sehr schönes ’something blue‘. Es ist mal eine etwas andere Idee: eine getrocknete Hortensienblüte in einer Glaskugel an einer langen Kette. Solche Ketten sehen wunderschön aus. Annas Braut-Kette stammt von DaWanda. Und nein, ich habe keinen Werbeauftrag erhalten. Ich habe mir die Ketten allerdings mittlerweile selbst angesehen und zähle schon eifrig mein Trinkgeld 😉

04

 

Dieser Brauch kommt übrigens aus Jolly Old England. Normalerweise werden diese Gegenstände durch Freunde und Verwandte kurz vor der Hochzeit überreicht und symbolisieren ihre Wünsche für die Braut. Das Alte steht dabei für Beständigkeit, das Deue für eine glückliche Zukunft, das Geliehene für die Freundschaft, das Blaue für die Treue und der Six-Pence für Wohlstand. Es gibt verschiedene Übersetzungen. Für mich macht dieses am meisten Sinn.

Was sind Eure Lieblingsbräuche zur Hochzeit?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s