Lebensfreude 2015 – Entschlussfreudiger Januar

Gegensätzlich zu unseren Gewohnheiten, ist der Januar noch nicht der Monat, in dem das neue Jahr mit Vollgas wieder losgeht. Ganz im Gegenteil. Der Januar ist tatsächlich ein Monat der Ruhe, des Lauschens, der Meditation. In dieser Zeit zeigt sich die Qualität des neuen Jahres, die wir nur mit Achtsamkeit aufnehmen können. Nicht umsonst dauern auch die Raunächte bis in den Januar hinein. Sie sind Teil dieser Neuausrichtung.

Im Januar herrscht noch das Weiblich-Passive. Zwar hat es seinen Höhepunkt schon zur Wintersonnenwende gehabt, aber das Männlich-Aktive zeigt sich in erster Linie in geistiger Aktivität. In geistiger Disziplin. Die auch benötigt wird, um aus der Komfortzone herauszutreten und die gewünschten Veränderungen im Neuen Jahr auch wirklich umzusetzen. Im Januar aber geht es noch um das Aufnehmen von Eindrücken, Impulsen, Ideen usw.

Rennen wir zu früh los, kann es passieren, dass wir schmerzhaft bemerken, dass uns das Fundament für unsere Vorhaben fehlt. Dann wird zwar in der Silvesternacht der Entschluss gefasst, mit dem Rauchen aufzuhören, aber der Erfolg währt nur bis zum Dreikönigstag. Dann möchte man endlich besser auf seine Ernährung achten, vergisst das aber nur ein paar Wochen später wieder. Wenn wir nur an Silvester Entschlüsse fassen und uns dann an Neujahr auf ihre Umsetzung stürzen, ist das zu kurz gedacht. Solche Dinge brauchen Zeit und vor allem Klarheit darüber, wo wir hinwollen. Diese Klarheit verschaffen wir uns im Januar dadurch, dass wir sie offen empfangen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s