Wishing Well – Tuesday

Memento Mori. Remember that life will end and that, at the end, you will ask yourself if you lived your life in a way that you can actually let go. No regrets, nothing left open?
This has been something I have had at the back of my head all my life. The fact that, whenever that happens, I want to be happy with this life. I want to know that I used the chances I had. Maybe that is what always kept me going and never had me afraid of my darker aspects… I don’t know… During the next months and years I will have to remember that. There will be changes and at the moment I am still afraid to actually make them happen. But if I don’t….. so: Memento Mori! 


Memento Mori. Die Erinnerung, dass das Leben enden wird und dass du dich dann fragen wirst, ob Du dieses Leben auf eine Art und Weise gelebt hast, die dir erlaubt, los zu lassen. Ist das noch was, was du bereust? Ungenutzte Chancen, offene Fragen? Aus irgendeinem Grunde hatte ich das mein ganzes Leben lang im Hinterkopf. Ich will am Ende meines Lebens zufrieden glücklich sein mit dem, was ich daraus gemacht habe. I will wissen, dass ich meine Chancen genutzt habe. Vielleicht ist das der Grund, warum ich immer weitergemacht habe in Sachen Persönlichkeitsentwicklung und dass ich auch vor meinen dunklen Seiten nie Angst hatte… keine Ahnung. In den nächsten Monaten und Jahren stehen Veränderungen an, die mir Angst machen. Aber wenn ich es nicht tue…. Memento Mori.

65

 

9 Gedanken zu “Wishing Well – Tuesday

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s