Rule of Thirds / Drittel-Regel

I LOVE IT! Seriously, the Daily Post Weekly Photo Challenge ‚Rule of Thirds‘ is just perfect for me this week. The text describes just the kind of photography I love most and ever since I started this blog, I tried to achieve such pictures as obey the Rule of Thirds. I hardly ever photograph without the grid on 😉 Although I have to admit that my natural sense for aesthetics simply obays the rule already. So this is Challenge Week! Here we go! N° 1!

ICH LIEBE ES! Ganz im Ernst? Die Aufgabe der dieswöchigen Foto-Challenge ‚Drittel-Regel‘ ist wie für mich gemacht! Der Text beschreibt genau meine Lieblingsform der Fotografie. Seit ich diesen Blog gestartet habe, habe ich versucht, genau darin immer besser zu werden. Und es ist schon so, dass ich kaum ohne Raster fotografiere. Auch wenn diese Regel, wenn ich ehrlich bin, einfach auch meinem ästhetischen Empfinden entspricht. Das Thema eignet sich also locker für eine komplette Challenge-Woche! Auf geht’s! Hier kommt das Erste!


12


Mehr zum Fotos nach der Drittel-Regel / More ‚Rule of Thirds‘-Pictures HERE

 

9 Kommentare Gib deinen ab

  1. Umsetzen tu ichs auch. Allerdings hab ich keine Ahnung wo ich bei meiner Kamera das Raster einstellen muss… Mir auch egal 😉 Aber klar, die Regel hilft schon beim Bildaufbau…

    Gefällt mir

    1. Melanie sagt:

      Ich mache das ganz automatisch auch ohne Raster, ABER im Makrobereich mit meiner wackeligen Hand bin ich manchmal froh, dass ich’s habe 😉

      Gefällt mir

  2. tjparis sagt:

    A very interesting photo! I love the textures in the letters. Thanks for inspiring! 🙂

    Gefällt mir

    1. Melanie sagt:

      Thank you very much for your kind words. I appreciate every one! 😉

      Gefällt 1 Person

  3. allesistgut sagt:

    Ich mag die Form auch sehr. Damit ist nahezu unmöglich, keine schönen Fotos zu machen. Tolles Foto mit großartiger Schärfentiefe! 🙂

    Gefällt mir

    1. Melanie sagt:

      Danke Dir! Ja, manchmal sind die interessantesten Fotos genau darin verborgen, was wir normalerweise kaum mehr wahrnehmen. Wieder eine tolle Lebenslektion via Fotografie 😉

      Gefällt mir

  4. Paleica sagt:

    mir gehts auch so. ich fotografiere auch viel in dieser form, aber schon lange, bevor ich wusste, das es so eine regel überhaupt gab ^.^

    Gefällt mir

    1. Melanie sagt:

      Genau so geht es mir auch! Im Grunde kam die Regel ja auch indem man erforscht hat, warum welche Bilder wie wirken. Das ästhetische Empfinden war ja vorher da. Darum finde ich auch, es gibt nichts Wichtigeres in der Fotografie als ein gutes Auge. Technik ist wichtig, aber ohne das Auge bleibt es eben ’nur‘ gutes Handwerk…

      Gefällt mir

      1. Paleica sagt:

        dem kann ich nur zustimmen 🙂

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s