Melanie’s NY Cheese Cake

Ein anderes Rezept aus der Geburtstagswoche und ebenfalls längst ein immer wieder gern genommener Klassiker. Und das Beste? Er ist auch noch schön leicht zu backen!

 

Los geht’s

Für den Boden 100 g Zwieback mit Zartbitterschokolade fein zerbröseln (im Gefrierbeutel oder der Küchenmaschine). 50 g Butter zerlassen und flüssig mit 50 g Zucker (kommt ganz toll mit dunklem Muscovado) und 2 Messerspitzen Zimt vermengen. Die Masse dann in einer vorbereiteten Springform (ca. 22 cm) drücken und zum Boden mit etwa 1 cm Rand formen. Dann den Boden in die Kühlung stellen.

Backofen auf ca. 110° Umluft vorheizen. Knapp 400 g Frischkäse (kommt nicht auf ein paar Gramm an, wenn die Packung mal wieder geschrumpft ist), 100 g Zucker, 3 Eigelbe (die Eiweiß kann man ganz toll zu Macarons verarbeiten. Wie wär’s mit Erdbeer-Basililkum-Macarons passend zum NY Cheese Cake?), 1 TL Salz, 250 g saure Sahne, 2 TL Mehl, Mark 1/2 Vanilleschote und Schale von 1 unbehandelten Zitrone oder 2 unbehandelten Limetten zu einer homogenen Masse verrühren. Diese dann auf dem Boden verteilen und die Form mit Alufolie abdecke (ein paar Löcher müssen in die Folie noch rein).

Der Kuchen muss etwa 50 Minuten auf der mittleren Schiene backen. Die Backzeit kann aber variieren, also macht auch hier mal wieder die Stäbchenprobe Sinn. Den Kuchen gründlich auskühlen lassen, gerne über Nacht.

250 g Erdbeeren waschen und fein Würfeln. Dieses dann auf die Mitte des Kuchens geben. Wer mag, kann die Erbeeren gerne mit 1 bis 2 EL Zucker vermischen, dann zieht das Ganze schön Saft, der sich dann auf dem Kuchen gut macht. Jetzt der Clou: Nehme die Blätter von 1 Bund Basilikum und zerstoßt sie im Mörser mit 50 g weißem Zucker bis der Zucker herrlich grün ist. Geht auch mit Minze oder Zitronenmelisse, aber der Basilikum bringt einen ganz interessanten Geschmack hinein. Und dann, voilà! Lasst es Euch schmecken!


 


 

Auch hier gilt: Wer den Kuchen gerne in einer großen Springform (ca. 26 cm) machen möchte, nimmt die doppelte Menge und passt die Backzeit entsprechend an. Und dann noch ein P.S.: Fast jedes Mal vergesse ich das Mehl in die Frischkäsemasse zu geben. Macht nichts. Einfach ein bisschen länger backen und kühlen und das passt.

6 Gedanken zu “Melanie’s NY Cheese Cake

    1. 🙂 bin dabei, musst mich aber im Zweierpack nehmen. Die eigentliche Backfee ist nämlich Anna (Fotos von ihrem Geburtstag kommen auch noch, sobald ich es schaffe, sie vernünftig zu bearbeiten. Mann ich muss noch viel lernen!). Wir haben da eh sowas im Hinterkopf 😉

      Gefällt 1 Person

  1. Ohja, der sieht wirklich köstlich aus und hört sich wirklich sehr einfach an. Klasse und so schön frisch! Da kann man die Erdbeerzeit ja kaum erwarten! Liebe Grüße und danke für’s Rezept!

    Gefällt mir

    1. Total gerne! Man kann übrigens auch TK-Erdbeeren nehmen, die pürieren und abschmecken und dann als Sauce über den Kuchen geben. So wird der NY Cheese Cake ja üblicherweise serviert. Kommt auch mega-lecker! Dann muss man nicht auf die Erdbeerzeit warten 😉

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s