Travelling in my Mind – A Rare Gem

We have been here already. Last time we were very specific about a certain wonderful restaurant that’s a total Must. Did you know that it is really rare to see the german islands of the North Sea covered in snow? I was so lucky! During the winter of 2010 it actually happened. Before that it was so 30 years, as they told me. So an island like Norderney with a wintry atmosphere really is a rare gem. And it is something very special. Most people go there in summer. I don’t want to change that because I love the silence there in winter. Also it’s a real visual treat. When I went there in the winter of 2011 I felt like taking a walk in eternity! The sun was shining bright but it was so windy that every line was blurred and you could hardly see the horizon! In 2010 ice lined the beach line, towering over us up to 3 meters high! The beach, usually between 50 and 500 meters wide, suddenly grew and had an estiamte width of 2km! The colors in winter were amazing!  Check the pics for a few impressions!

Hier waren wir schon, aber letztes Mal ging es eher um ein bestimmtes Restaurant – ein totales Muss! Aber wusstet Ihr, dass es verdammt selten ist, eine Nordseeinsel im Schnee zu sehen? Ich hatte dieses Glück und zwar im Winter 2010. Damals war die Insel, nach Aussagen der Einheimischen, nach 30 Jahren zum ersten Mal wieder von Schnee bedeckt. Eine wirklich winterliche Atmosphäre ist also wirklich eine Seltenheit an der Nordsee und etwas ganz Besonderes. Die meisten Leute fahren im Sommer hin und das möchte ich auch gar nicht ändern. Die Stille im Winter  ist einfach wunderbar! Und auch visuell ist es ein echtes Geschenk. Im Winter 20111 hatte ich zum Beispiel das Gefühl, in der Ewigkeit spazieren zu gehen. Die Sonne schien bei gleichzeitig so starkem Wind, dass jede klare Linie komplett verwischt wurde. Man konnte kaum den Horizont ausmachen! In 2010 türmten sich Eisschollen bis zum 3 Meter entlang der Strandlinie auf! Der Strand, üblicherweise zwischen vielleicht 50 und 500 Metern breit, war plötzlich endlos weit. Ich schätze an die 2 Kilometer! Die Farben sind unglaublich. Aber schaut Euch doch einfach die Impressionen von 2010/2011 an!


 


 

So if you ever wonder where to go or what to do in winter, Norderney or any of the other northern islands really can count as a reward. But please note: you won’t have trouble to find accomodation during winter (except during carnival). You will even be able to take over your car without paying much. So that’s great. However life on the island is on the low and many restaurants are closed. That is something you have to live with. However there is a lot to do and to see, even in winter. You can take long walks along the beach, around the whole island if you like. You can go swimming in salt water or use one of the many spas, have a massage… everything concerning relaxation and wellness. Also note that in winter it can get real cold. Especially the wind is very cold. So make sure you’re well equipped when travelling up there!

Falls Ihr Euch also jemals überlegt, was Ihr im Winter so anstellen könntet, Norderey oder eine der anderen Insel sind wirkliche eine Reise wert. Eine echte Belohnung. Aber es gibt auch einiges zu beachten. Es wird kaum ein Problem sein, eine Unterkunft zu finden, außer am Wochenende zwischen Altweiber und Rosenmontag, weil dann die Karnevalsflüchtlinge an der Nordsee einfallen. Man kann im Winter auch problemlos das Auto mit auf die Insel nehmen und die sonst kostenpflichtigen Parkplätze für lau nutzen und auch gut dort fahren. Allerdings ist das Leben auf der Insel im Winter im Winterschlaf und viele Restaurants sind geschlossen. Damit muss man dann einfach leben. Aber es gibt so viel Schönes, so dass es sich auch im Winter lohnt. Von den langen Spaziergängen – man kann auch die Insel umrunden – abgesehen, gibt es ein riesiges Wellness angebot. Und auch im Meerwasser kann man schwimmen, angenehm temperiert 😉 Alles, was mit Entspannung und Wellness zu tun hat, findet man auf Norderney. Außerdem: der Wind bläst ordentlich an der See und im Winter wird das ganz schön kalt. Man sollte also eine gute Ausrüstung mitnehmen, dann steht dem Spaß nichts mehr im Wege 😉

 

13 Gedanken zu “Travelling in my Mind – A Rare Gem

    1. Auf jeden Fall! Das werde ich auch nie vergessen. Das nächste Mal gibt es die Chance vermutlich frühestens in 30 Jahren wieder! Und damals wollten sie uns alle abhalten, hinzufahren, weil in Deutschland in dem Winter doch alles lahm lag und die Leute Angst hatten, wir würden nicht mehr von der Insel runter kommen. Wäre mir sowas von egal gewesen… 😉

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s