Durchbruch!

Today is a breakthrough! Not only for spring, but also for me on a deeper level. Today may working hours changed! Instead of working form 1 pm to 10 pm, I will now be working form 5 am to 1 pm max. This has been my wish for about 5 months now and today it actually happened! For me this means that while working the same amount of hours per week I have more time on my hands for all the creative stuff, the course for the bachelor professional and something resembling a social life! This is a breakthrough on so many levels! Just fitting for it to happen at the start of spring 😉

Heute ist der Durchbruch geschehen! Nicht nur für den Frühling sondern für mich persönlich. Heute bekam ich die Nachricht, dass ich ab morgen veränderte Arbeitszeiten habe. Statt von 13 bis 22 Uhr nun von 5 bis 13 Uhr maximal! Das bedeutet dass ich trotz selber Wochenarbeitszeit mehr Zeit für meine Fortbildung, all das Kreative und sowas wie ein Sozialleben habe! Ein Durchbruch auf mehreren Ebenen! Passt doch, dass das am Frühlingsanfang geschieht 😉


02


 

7 Kommentare Gib deinen ab

  1. Paleica sagt:

    wow, das heißt ja superfrüh aufstehen! aber man kann es sicher auch für super sachen benutzen – schön, dass es dir gelungen ist!!

    Gefällt mir

  2. Ganz fein, ganz weich… Top!

    Gefällt mir

    1. Melanie sagt:

      😉 Danke, Markus!

      Gefällt mir

    1. Melanie sagt:

      Thanks!! 😉

      Gefällt mir

  3. allesistgut sagt:

    Glückwunsch. Da entfalten sich ja ganz neue Perspektiven! Liebe Grüße. 😉

    Gefällt mir

    1. Melanie sagt:

      Jaaaaa, genau! Danke Dir!

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s