Some more Evening Light

I have read that it’s totally normal to experience times when you feel blocked, when every idea seems old and boring and every creative attempt comes to a crashing halt. And I do know that in fact because in coaching it’s the same. When you feel like you went ten steps back instead of half such a one into the right direction it’s mostly the sure sign you’re at the verge of a break-through. Well, I’d like that break-through to happen soon. But I’ve done a first stept. I actually just ordered Lightroom 6. There! I still like these pics, by the way. Light in the Dark 😉

Ich habe gelesen, dass es vollkommen normal ist, sich blockiert zu fühlen, das Gefühl zu haben, dass jede Idee irgendwie alt und langweilig wirkt und jeder kreative Versuch gegen die Wand fährt. Tatsächlich weiß ich das sogar ganz gut, weil es im Coaching dasselbe ist. Immer dann, wenn man sich fühlt, als ginge gar nichts mehr und man macht eher zehn Schritte rückwärts als auch nur einen halben vorwärts, dann steht man meisten gerade kurz vor einem Durchbruch. Gut, ich hätte den Durchbruch gerne jetzt! Immerhin habe ich einen ersten Schritt getan und Lightroom 6 bestellt. So! Ich mag die Bilder übrigens trotzdem. Licht im Dunkel 😉


16 Gedanken zu “Some more Evening Light

  1. Ich mag die Bilder auch! Schön gemacht! 🙂
    Manche Probleme kann man auch mit Rotwein lösen. Sollte man aber mit immer tun. Vor allem nicht während des Coachings. Würde glaube ich umprofessionell wirken. 😀 Nee, im Ernst. Es ist einfach gesagt, dass man einfach mal loslassen soll auch wenn es hilft. Ich habe immer das Gefühl, dass ein herzhaftes Lachen den Kopf immer gut durchspült und man dann danach einfacher neue Wege und Kreativität findet. – Ach ja, Sudoku hilft mir auch oft den Kopf freizukriegen. Laute Musik, Mettbrötchen und schwimmen auch.

    Gefällt mir

    1. *lach* super Markus! Das mit dem herzhaften Lachen hat soeben super geklappt! Jaaaaa, die Musik! Und ganz besonders hilfreich ist es auch, mit einer Freundin, deren Haus von Einbrechern verwüstet wurde, alles neu und schön zu machen. Ist aber nicht unbedingt zur Nachahmung empfohlen. Mettbrötchen???? Hat grade was von Kreativem Schreiben. Mit einem unwarscheinlichen Satz anfangen und schauen, wo er hinführt 😉

      Gefällt mir

      1. Mettbrötchen!!! Ich denke das so ein Kreativitätsstau auch was mit zu sehr befolgten Regel und dem daraus entstandenen Druck zu tun hat. Da hilft es schon wenn man mal bewusst Regeln bricht und so Dampf ablässt. ..und wenn der Druck super groß ist, kann man das Mettbrötchen ja auch am Karfreitag in der Kirche essen. 😉 Muss man aber nicht.

        Gefällt mir

      2. *gg* damit hast Du mir bemerkenswertes Kopfkino verschafft. Mettbrötchen am Karfreitag und das hier, in dieser erzkatholischen Gegend! Das wäre der Knaller! 😉

        Gefällt mir

      3. ja, das könnte schon befreiend wirken. Es könnte aber auch sekundär neuen Druck aufbauen. 🙂 …aber da der Knoten nun einmal geplatzt ist, werden einem auch hier nun viele kreative Ideen einfallen, die sich auf Ausreden, Fluchtwege usw. beziehen… 😀

        Gefällt mir

  2. Ich sehe es wie Carlheinz. Setzt Dich nur nicht zu sehr unter Druck. Inspiration kann man nicht erzwingen. Vielleicht bringt das Rumprobieren mit Lightroom bei Dir ja den Knoten zum Platzen.
    Liebe Grüße und vielen Dank für die wundervollen Fotos. 🙂

    Gefällt mir

    1. Ach, Ihr seid so lieb. Ich freue mich schon total aufs Experimentieren. Z.B. hab ich gesehen, dass man seine Signatur als Brush laden kann. Dann die Sachen mit den Dateidaten und von der Optik ganz zu schweigen. Da hab ich schon richtig Lust drauf 😉 Bin echt gespannt!

      Gefällt mir

  3. Lightroom ist eine gute Entscheidung, die dir viele Möglichkeiten bietet und deine Arbeit mit deinen Fotos erleichtert.
    Das Ende einer kreativen Lebensblockade kommt erst dann, wenn dafür der richtige Zeitpunkt da ist. So habe ich es immer erlebt und daran glaube ich auch in der Zwischenzeit. Erzwingen kann man es nicht, die Blockade löst sich dann von alleine, im Prinzip wie der Gordische Knoten, wenn man geduldig ist und jederzeit mit offenen Augen bereit ist…

    Gefällt mir

    1. Danke Carlheinz für die Worte! Von Dir als ‚altem Hasen‘ finde ich das gerade sehr beruhigend. Ich weiß ja selbst, dass man es nicht erzwingen kann und würde jedem anderen dasselbe sagen. Aber außen und innen sind eben zwei unterschiedliche Perspektiven. Ich bin mega-gespannt auf Lightroom und freu mich schon total aufs Experimentieren. Ich mag mein Photoshop CS4 ganz gern, aber es ist mittlerweile so veraltet, dass man sooo schnell keine Tutorials findet. Lightroom hingegen… 😉 Na, hoffen wir, dass Du Recht hast und ich gut investiere, damit. Und der Gordische Knoten irgendwann wieder platzt 😉

      Gefällt 1 Person

      1. Dein Gordischer Knoten wird bald platzen, Melanie, das weiß ich. Und jetzt freu dich auf Lightroom, hier kannst du in raw alles aus deinen Aufnahmen herausholen, wenn du Aufnahmen veränderst, kommst du mir einem Klick wieder auf eine Veränderung zuvor oder gar aufs Original zurück, Veränderungen einer Aufnahme lassen sich ganz einfach auf andere Aufnahmen übertragen und jederzeit wieder rückgängig machen, ohne dass sich ein großes Datenvolumen ansammelt, dann die Möglichkeit der Kataloge (auch für jpg und tif und von bereits bestehenden Aufnahmen von dir)… aber das findest du ja selbst heraus…

        Gefällt mir

      2. Oooooh, da meldet sich Vorfreude 😉 Sollte ja nächste Woche kommen, das Paket! Bin echt gespannt. Dann hab ich wieder was zum Entdecken 😉 Ende des Monats kann ich auch meine Praxis zum Mini-Studio umfunktionieren und anfangen, zu experimentieren. Bin gespannt, was dann passiert 😉 Danke Dir!!

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s