One Blog – One Year – One Manifestation

Where did the time go? Recently it’s been flying! Okay, it is a clichée, but a clichée for a reason. In fact, I was so caught up in that flying time that I actually overlooked the fact that my little blog has had its first birthday! I want to celebrate this with you guys by showing you this picture. I painted it on the actual day and it does show where I am – and therefore where the blog is – standing right now. The painting shows my heart chakra. It took me a while to understand the message of it. Something was missing. It was so very light and, to be honest, insubstantial. And then it hit me: it’s the moment before manifestation. That is where I am right now. Everything is prepared, everything is in place, everything is just about to happen. I cannot describe the feeling with words – hence the painting – but it’s a lot to do with liberation, freedom and with – simply – LIFE! Something inside me is overflowing with joy because everything feels as if it’s there already. And it’s leading to the manifestation of it. Soon! I don’t know if that makes sense to any of you, but I actually got it 😉

Before-Manifestation

Wo bitte ist die Zeit hin? Zuletzt ist sie nur noch geflogen. Das ist ein Klischee, aber aus gutem Grund. Tatsächlich war ich vom Flug der Zeit derart mitgerissen, dass ich tatsächlich den ersten Geburtstag meines kleinen Blogs verpeilt habe! Diese Tatsache möchte ich nun mit Euch feiern indem ich Euch dieses Bild zeige. Es entstand am 1. August, also dem Blog-Geburtstag und es zeigt wo ich jetzt gerade stehe – und damit auch wo der Blog steht. Das Bild zeigt mein Herzchakra. Es hat eine Weile gebraucht, bis ich die Message verstanden habe. Irgendwas hat mir gefehlt. Es war so ‚leicht‘ und, wenn ich ehrlich bin, hatte es mir zu wenig Substanz. Und dann fiel es mir wie Schuppen von den Augen. Es zeigt den Moment Vor Der Manifestation!  Und genau da befinde ich mich gerade. Alles ist vorbereitet, alles ist bereit, alles ist kurz davor, tatsächlich zu geschehen. Ich kann das mit Worten ganz schlecht beschreiben – darum ja auch das Bild – aber es geht um Freiheit, Befreiung, um DAS PURE LEBEN! In mir will etwas vor Freue überfließen! Es fühlt sich an, als wäre das, wofür ich die letzten Monate und Jahre so hart (an mir) gearbeitet habe, tatsächlich da! Und das führt in die Manifestation. Sogar ziemlich bald! Ich weiß nicht, ob das für Euch irgendeinen Sinn ergibt, aber ich hab’s kapiert 😉

11 Gedanken zu “One Blog – One Year – One Manifestation

  1. aaah! sammy! ist klar 🙂 ich hatte sowas im kopf, aber wie chakra-arbeit deinem hund hilft musst du jetzt etwas genauer erklären?

    ja, genau, das trifft es auf den punkt! der inhalt ist gleich, nur der ausdruck anders. und der weg, manchmal.

    Gefällt mir

  2. Wer das (pure) Leben lebt, fühlt sich frei und erlebt die Leichtigkeit, die einen frei macht, sein eigenes Leben zu leben und zu genießen. Ich bin froh, dass du dich wieder zurückmeldest… Happy Birthday nachträglich zum Blog-Geburtstag und freu mich schon auf deine Post, deine Texte, deine Fotos und Bilder…

    Gefällt mir

      1. Chakren und alles was dazu gehört. Diese Themen hab ich ganz am Rande immer mal wieder gestreift aber sie sind noch nicht ‚zu mir gekommen‘ – also im Sinne von ich hab (noch) kein identifikationspotenzial damit.

        Gefällt mir

      2. aaaah, jetzt hab ich verstanden! Danke! Ja, das kann ich gut verstehen. Das war mir lange Zeit auch fremd bzw. unbekannt. Aber es ist wirklich spannend, mit Chakra-Arbeit (die ich viel zu wenig mache) kann man sehr viel für sich tun. Sammy hat das letztes Jahr übrigens auch sehr geholfen…

        Gefällt mir

      3. 🙂 unbekannt ist es mir nicht so, ich habe zwei freundinnen, die das irre spannend finden und dadurch krieg ich eben auch immer mal wieder was mit. aber irgendwie – so spannend ich diese fernöstlichen theorien auch finde – passen sie eben noch nicht. ich bin momentan erkenntnisbezogen in der klassischen wiener schule der pyschoanalyse unterwegs und auch, wenn es da gewisse überschneidungen gibt, war der impuls noch nicht groß genug, es für mich zu adaptieren. ich habe aber das gefühl, dass das möglicherweise zu eniem späteren zeitpunkt noch kommt 🙂

        jetzt steh ich grade peinlich auf der leitung – sammy?

        Gefällt mir

      4. *gg* ich glaube, ein bisschen könntest Du auf der Leitung stehen. Schau mal hier: https://melanie-kemper.de/2014/11/23/bruder-ball-und-bella/

        Na ja, ich finde es nicht so wichtig, welche Quelle man nutzt, solange die Inhalte einen weiterbringen. Ich glaube, so wie Du wahrscheinlich, die Inhalte kommen immer so, wie sie gebraucht werden. Immer so, dass wir am meisten damit anfangen können… Die Psychoanalyse ist hochspannend – und, wie Du schon sagtest, im Grunde dreht es sich immer um dieselben Inhalte, nur der Ausdruck ist ein anderer…

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s