Noch 7 Tage – Dehnung

Gestern haben wir mit unserer Human Trust Regionalgruppe das neue Jahr gebührend eingeläutet – und zwar auf eine Art und Weise, wie wir es alleine nicht getan hätten. Die Idee kam mir, als ich mit meiner Freundin zum Weihnachtsmarkt auf Schloss Bensberg war. Ich habe eine echte Vorliebe für die gehobene Hotellerie. Mein Vater ist Schuld. Statt Camping wurde bei uns im Urlaub die Hotellandschaft auf der Suche nach Inspiration abgegrast und bis heute habe ich eine kindliche Freude – und überhaupt keine Scheu- Hotels zu durchkämmen. Und so zog es uns dann an jenem Samstag auch ins Hotel. In der Lobby angekommen war mir klar: das ist der Ort für unseren Neujahrs-Start! Und tatsächlich, es gibt dort einen wöchentlichen Champagner-Brunch! Nicht Neujahr, aber nur zwei Tage später, das sollte klappen. Und ich hatte die Hoffnung auf die richtige Location zu dem Zeitpunkt aufgegeben. Sie sollte auch nicht wirklich aufsteigen, als ich den Preis hörte. Der lag mehr als das Doppelte über dem, was ich für einen Neujahrsbrunch gewöhnt war, zu bezahlen. Und ich bin da schon recht großzügig, wie sollten die anderen aus der Gruppe reagieren?

Ich stellte keinen Termin in unseren Gruppenkalender, hier bot es sich an, erst mal den Boden zu bereiten. Denn: im Trust geht es viel um einen Prozess, den man mit ‚Dehnung‘ beschreiben könnte. Er betrifft uns alle, jederzeit. Es ist der Prozess, den man durchläuft, wenn man die Komfortzone verlässt. Dann wird es im Hirn stressig, denn hinter der Komfortzone liegt Neuland ohne Referenzerfahrung. Das mag das Gehirn gar nicht. Das ist der Beginn des Dehungsprozesses, wie er ausgeht, entscheiden wir. Gehen wir unbewusst an die Dinge ran, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass wir uns, um dem Stress zu entgehen, wieder in der Komfortzone einkuscheln. Sind wir aber bewusst und wissen um diese Vorgänge, dann wissen wir auch, dass der Stress kein Vorbote von Schlimmem ist, sondern ganz normal. Und dass es dann bedeutet, dranzubleiben. Dann gelingt der Quantensprung.

Das Thema Fülle beschäftigt viele Menschen, so auch in unserer Gruppe. Und ich war extremst überrascht, dass sich beinah die gesamte Gruppe bewusst auf diese Idee eingelassen hat und so vielleicht schon zu Beginn des Jahres einen wichtigen Bewusstseinssprung geschafft und die Weichen in Sachen materiellem Wohlstand gestellt hat. Und das auf so freudvolle, genussreiche, gemütliche und schöne Art und Weise! Ich bin echt stolz auf meine Trusties. In diesem Jahr werden wir, als Teamleader unserer Regionalgruppe, noch mehrere solcher ‚Dehnungs-Events‘ veranstalten, damit unsere Gehirne die Richtung verinnerlichen. Ideen gibt es schon und ab Mittwoch machen wir uns an die Arbeit! Ich freue mich total auf dieses Jahr mit dem Trust und der Gruppe.


Bis zum 10. Januar stehen die Türen noch offen. Unsere Regionalgruppe ist eine von derzeit 125 quer durch Deutschland und auch einige außerhalb Deutschlands. Diese Gruppen sind vitaler Bestandteil der Trust, denn sie machen aus Theorie Praxis. Innerhalb der Gruppen wachsen wir an unseren Themen, unseren Aufgaben und aneinander. Wenn Dich das anspricht, Du merkst, dass es in Deinem Leben Luft nach oben gibt, dann schau Dich bei uns um! Und mit dem Gutscheincode ‚MelanieK‘ bekommst Du noch 10% Rabatt. Das Ganze kannst Du 14 Tage unverbindlich testen. Ich freu mich über jeden, der mehr vom Leben will und bereit ist, dafür die Ärmel hochzukrempeln!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s