ichliebedich-Wochen: Ich liebe Dich

Diese berühmten drei Worte sind in unserer Gesellschaft streng limitiert. Sie gehören in die Paarbeziehung. Man darf sie nicht zu früh und schon gar nicht zu spät sagen. Manch einer hat Angst sie zu sagen, während andere darauf brennen, sie zu sagen – oder zu hören.

Sie werden auch häufig missbraucht. In unserer Gesellschaft ist es uns scheinbar in Fleisch und Blut übergegangen, sie zu hinterfragen. ‚Ich liebe Dich‘ kann nämlich auch bedeuten

  • ich will Sex mit dir
  • ich mag dich, aber ich bin nicht verliebt in dich
  • ich will dich nicht enttäuschen
  • …. usw.

Oft werden diese drei Worte dort ausgesprochen, wo sie nicht wirklich hingehören. Aber nicht da, wo sie hingehören. Ich persönlich finde, sie gehören überall dort hin, wo sie ehrlicherweise die Realität beschreiben. Immer dann, wenn echte Zuneigung vorhanden ist. Immer dort, wo eine Herzensverbindung besteht. Immer dort, wo sich zwei oder auch mehr Menschen wirklich etwas geben.

In der berühmten psycho-spirituellen Szene spricht man mitunter von Dualseelen oder Seelenzwillingen, wenn eine sehr tiefe, innige und gleichzeitig meist sehr schwierige Verbindung zwischen zwei Menschen beschrieben wird. Man geht dabei davon aus, dass diese beiden Menschen eine Art Vertrag miteinander haben um bestimmte Erfahrungen zu machen und Lehren zu ziehen. Häufig wird auch das begrenzt auf die Paarbeziehung, aber immer wieder wird darauf hingewiesen, dass es sich dabei um jede beliebige Konstellation handeln kann. Dieser Gedanke hat mich dafür geöffnet, dass sehr innige Beziehungen nicht nur in Paarbeziehungen zu finden sind oder unter sexueller Überschrift. Sie können überall, in allen Konstellationen auftreten.

Was wiederum auch nach sich zieht, dass Liebe und das Mitteilen dieser Liebe im Grunde überall da sein darf und vielleicht sogar muss. Wie ich schon mal sagte, habe ich mich sehr lange sehr kritisch damit auseinander gesetzt. Echte Liebe ist, wie es mir scheint, wirklich selten. Aber dort wo sie ist, sollte sie sein dürfen. Also Eltern: wenn Ihr Eure Kinder liebt: sagt es ihnen! Kinder, wenn Ihr Eure Eltern liebt: raus damit! Wer seine Freunde, Kollegen, Geschwister liebt, sollte nicht damit hintern Berg halten müssen.

Liebe verbindet. Angst baut Mauern auf. Es ist Zeit, die Mauern einzureißen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s