Human Trust Closed!

Hallo Ihr Lieben,

zugegeben, ich übertreibe ein wenig, aber der Human Trust schließt tatsächlich seine Pforten. Vorübergehend, zumindest. Ab heute bis zum 1. Januar 2017 nimmt der Trust keine neuen Mitglieder auf. Und das hat einen guten Grund, denn die neue Plattform steht an.

An dieser Plattform wird nun bereits gearbeitet, seit die aktuelle Plattform an den Start gegangen ist. Ich muss mir selbst immer wieder klar machen, was für eine wahnsinnige Arbeit hinter solchen Projekten steht. Es ändert sich so einiges. Veit und sein Team haben im Laufe des Jahres viel Feedback abgefragt und sich sehr genau in der ‚Wunschbox‘ umgehört, was wir Mitglieder wünschen, was uns stört, wovon wir mehr wollen. Haben all das genommen und zusammen mit ihrem breiten Wissen über Neurologie und Lernpsychologie aufbereitet. Und heraus kommt eine neue Plattform, die noch mal besser ist. Es gibt so einige Features, auf die ich mich jetzt schon freue. Zumal auch Coaches und Therapeuten dort ihren Tribe aufmachen können, sofern ich das richtig verstanden habe.

In erster Linie die ‚Tribes‘. In Zukunft haben verschiedene Experten zu bestimmten Themen einen ‚Tribe‘. Rüdiger Dahlke bespielsweise wird einen solchen Tribe haben und sich – so vermute ich mal -, mit den Menschen, die sich seinem Tribe anschließen intensiv um Schattenarbeit kümmern. So ist die Vernetzung – und damit der Nutzen der Schwarmintelligenz zum Erreichen unserer Ziele und Wünsche – noch mal deutlich erleichtert. Darauf freue ich mich besonders.

Sehr cool finde ich auch den neuen Belgeiter ‚MyCoach‘. Während wir bisher immer mit Buddys gearbeitet haben – uns also Menschen gesucht haben, die denselben Kurs machten, damit wir uns gegenseitig helfen, auf Spur zu bleiben – haben wir nun einen digitalen Buddy. Natürlich ist persönlich toll, aber der Nachteil ist, dass auch Buddys ganz begeistert anfangen und dann meistens nachlassen. Der digitale Coach bleibt dran und lässt sich nicht beirren. Wenn ich beispielsweise einen Kurs belege und mit einer Lektion hinterher hänge, dann sagt er mir das nicht nur, er lässt mich auch erst an andere Inhalte auf der Plattform, wenn ich die Lektion abgeschlossen habe. Keine Sorge, es ist immer noch ausreichend Platz für ein Portiönchen Selbstverarsche, aber es geht ja letzten Endes darum, dran zu bleiben. Das ist ja die Message des ganzen Trust: jeden Tag, kontinuierlich, kleine Schritte in Richtung Ziel.

Dies sind nur die Änderungen, die ich persönlich am Schönsten finde. Ach ja, dazu gehört auch, dass sich der Beitrag im zweiten Jahr automatisch um ca. 30% verringert. Finde ich persönlich nicht nur schön, sondern auch sehr fair.

Nun würde ich Euch ja gerne zum Schnuppern einladen, aber das geht erst ab dem 1. Januar wieder. Nichtsdestotrotz, hier der Link. Dort sind natürlich alle Infos zusammen getragen, wie immer.

Für alle, die Lust haben, sich in der Winterzeit, die ja jetzt gerade anbricht, schon mal ein bisschen mit sich selbst zu beschäftigen, nach innen zu gehen, etc. kann ich natürlich ein paar gute Kurse empfehlen, die nicht so teuer sind, aber troztdem gute Wirkung erzielen. Für den Winter, also die langsamere, passivere, finde ich folgende Kurse sehr empfehlenswert:

LoveRevolution – Ein 33-Tage-Kurs zur Verbesserung aller Beziehungen, auch die zu sich selbst.

Guter Reichtum – 21 Lektionen darüber, wie man inneren und äußeren Reichtum erkennt, annehmen und halten kann.

TheCall – 22 Lektionen, um das eigene Potenzial zu erkennen und zu entfalten.

Das Enneagramm – Wege zu einer tiefen Begegnung mit sich selbst. Nicht nur, aber besonders für Menschen in therapeutischen und beratenden Berufen.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s