Sabbatical für Arme

This is a Alba House Blog post but I thought it also fitting well in here. I’d really like to know if there are more stories out there featuring not too wealthy people taking a sabbatical or totally rebooting their lives? Please share, thank you!

Alba House

Man kennt das: Manager / Workaholic hat sich über Jahre lang halb zu Tode gearbeitet, landet mitten im Burnout und entschließt sich, ein Sabbatical zu nehmen. Kein Problem, so ein Manager hat sich eine Menge Geld erarbeitet, wenn auch auf Kosten seiner Gesundheit. So ein Sabbatical will ja schließlich finanziert sein.

Wo auch immer ich hinschaue: die Geschichten, die über Auszeiten, Sabbaticals und richtige Neustarts berichten, handeln immer von Menschen, die im Vorfeld viel Geld anghäuft haben und es sich auch relativ leicht leisten können. Erst vor einigen Tagen ging es im ‚Nachtcafé‘ um das Thema Glück. Zu Gast ein sehr sympathischer junger Mann, der sich bis ca. 30 richtig abgerackert hat. Bis seine behinderte Tochter auf die Welt kam. Anfangs dachte er noch, er könne das regeln, bis es zu einem Wendepunkt aus Erkenntnis kam: er wollte seine Minuten-Millionen sehen und musste feststellen, dass er sie nicht hatte. Und…

Ursprünglichen Post anzeigen 275 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s