Himbeersalz | Raspberry Salt DIY

Irgendwie ist Salz immer ein tolles Mitbringsel. Die Welt des Salzes ist riesig und vielfältig. Und wenn man dann lauter Gläschen voll hat mit den verschiedensten Salzen, sieht das einfach schön aus im Küchenregal. Irgendwie macht es zufrieden auf diese schönen Kreationen zu schauen und auszuwählen, was denn heute gut passt. So geht es mir zumindest. Und vielleicht nicht nur, denn ich bin bei weitem nicht die Einzige, die diesem Trend verfallen ist.

So war es nun auch nicht wirklich verwunderlich, dass ich auf diese strahlend rubinroten Salzkristalle komplett angesprungen bin, als ich die Idee in einer TV-Sendung gesehen habe. Und ich hab’s natürlich sofort ausprobiert. Es ist ganz einfach und nein, die Kristalle lösen sich nicht auf (hatte ich befürchtet). Wie’s geht? So:

Man braucht für ca. 200g Himbeersalz:
200g grobes Meersalz
100g frische oder TK-Himbeeren
ein Sieb
ein Backblech und Backpapier
eine Gabel

Die Himbeeren, egal ob frisch oder aufgetaut, durch das Sieb streichen und die Flüssigkeit auffangen. Je mehr, umso intensiver die Färbung und das Aroma. Dann das Meersalz mit dem Saft vermischen und auf das Backblech streichen. Das Ganze dann bei ca. 80°C (am Besten Umluft) trocknen. Wichtig ist dabei dann, immer wieder mit der Gabel durchzugehen, damit das Salz nicht anfängt zu klumpen (man muss also schon eher dabei bleiben). Wenn dabei keine feuchten Spuren mehr auf dem Backblech zu sehen sind, ist der Trockenprozess soweit erledigt. Am Besten auf dem Backblech auskühlen lassen und erst dann, nach nochmaligem Auflockern, in hübsche Gläser, Reagenzgläser oder eine Mühle umfüllen.

Verwendung:
Dabei sind dem eigenen Geschmack und der Kreativität natürlich keine Grenzen gesetzt. Das Himbeersalz kommt besonders gut zur Geltung bei fruchtigen Salaten. Ich könnte mir aber auch fruchtiges Salzkaramell vorstellen. Nicht-Vegetarier können es auch sehr gut in Wildgerichten einsetzen. Einfach mal ausprobieren!


IMG_20181025_190612_451.jpg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s