Hundekekse: Herzstücke für Herzstücke

Dieses Rezept ist wirklich lecker. Für uns schmeckt es nach fruchtigem Brot, aber auch die Hunde mögen Himbeeren scheinbar gerne. Sammy hat in seinem ersten Lebensjahr sogar mit Begeisterung selbst Himbeeren gepflückt. Er sah Himbeersträucher schon von Weitem und zog auf sie zu, um dann mit seiner Nase die süßen Früchtchen aufzuspüren und von den Ästen abzuziehen. Später hat er das nicht mehr gemacht, aber die Kekse mag er nach wie vor.


Himbeer-Herzstücke_01


 

Himbeer-Herzstücke
(Original Rezept aus Backen für Hunde von Friederike Friedel)
für ca. 400 g

  • 250 g Dinkelmehl
  • 100 g Haferkleie
  • 100 g Himbeeren (frisch oder TK, dann aber weniger Wasser verwenden)
  • 1 EL Honig
  • Mark von 1 Vanilleschote
  • 25 ml Sonnenblumenöl
  • 200 ml Wasser

Haferkleie und Dinkelmehl sowie das Vanillemark, den Honig, Himbeeren und das Öl verkneten. Das Wasser hinzufügen. Auch hier ergibt sich ein geschmeidiger Teig. Diesen ca. 5mm dick ausrollen und Herzen ausstechen.
Die Herzen bei 150°C Umluft ca. 25 Minuten backen. Wie immer gilt auch hier: harte Kekse sind gut für Hundezähne 😉

 

Ein Kommentar Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s